Watt32

EMVU Sicherheitsabstandsberechnung mit
Watt32©

© DF3XZ, Ehrhart Siedowski

Amateurfunk verbindet die Welt

Deutscher Amateur-Radio-Club e.V.

Auf der Katasterkarte werden die erforder-lichen Messpunkte eingetragen.


Die Messwerte der einzelnen Messpunkte werden ins Formular eingegeben.


Aus der Auswertung ist dann ersichtlich, wieviel Prozent des zulässigen Grenzwertes für jede Betriebsart an jedem Punkt erreicht werden.


Zusätzlich wird angezeigt, welche Sendeleistung maximal möglich ist, um an allen Messpunkten den zulässigen Grenzwert einzuhalten.

Seitenansicht mit kontrollierbarem Bereich (gelb)

Das Bild oben zeigt eine Seitenansicht der Antennen der Amateurfunkanlage. Zusätzlich sind die errechneten Sicherheitsabstände um die Antennen eingezeichnet. Das eigene Grundstück gilt grundsätzlich als kontrollierbarer Bereich. Ausserhalb des eigenen Grundstücks beginnt der kontrollierbare Bereich drei Meter über Grund. (In der Skizze ganz links neben dem Baum).

Lageplan mit
Messpunkten

Erfassung und Auswertung von Messwerten

Messauswertung

Die Übersicht zeigt die Winkeldämpfung tabellarisch, als Richtdiagramm und als Seitenansicht bezogen auf die Masthöhe. Die Länge der Vektoren im rechten Bild wird durch den zulässigen Grenzwert bestimmt. Das verdeutlicht anschaulich die Abhängigkeit der Feldstärke vom Abstrahlwinkel der Antenne.